BFW-Umfrage zu forstlichem Vermehrungsgut

Forstbetriebe, Naturschutzgebiete, Baumschulen und Forstgärten können durch eine Teilnahme an dieser Umfrage die wissenschaftliche Arbeit des Projekts SUSTREEunterstützen.

SUSTREE-Fragebogen: https://bfw.ac.at/rz/bfwcms.web?dok=10292

Dieser Fragebogen richtet sich an Forst- und NaturraummanagerInnen sowie BaumschulbetreiberInnen, um mehr über die derzeitige und zukünftige Nutzung von Saatgut, sowie dem Verständnis von Forstwirtschaft im Klimawandel zu erfahren.

Jährlich werden rund 900 Millionen Bäume der Hauptbaumarten in Mitteleuropa gepflanzt. Dabei ist das Wissen über den geographischen und genetischen Ursprung des forstlichen Vermehrungsguts essentiell, um eine nachhaltige Vitalität und Stabilität der Waldökosysteme zu garantieren. Diese Umfrage soll einen Überblick über die Situation in Mitteleuropa liefern.

Aktuell erschweren unterschiedliche Herkunftsgebiete und Nutzungsbeschränkungen durch Vermehrungsgutgesetze den internationalen Transfer von forstlichem Vermehrungsgut. Dies kann zu Problemen bei der Erhaltung und Züchtung von wertvollem genetischem Material führen. Das Ziel des Interreg CENTRAL EUROPE-Projektes SUSTREE ist es deshalb, den Nutzen von bestens geeignetem Pflanzgut in Zeiten des Klimawandels in den mitteleuropäischen Wäldern zu fördern. Das Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) ersucht Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Forstbetrieben, Naturschutzgebieten, Baumschulen und Forstgärten an einer Umfrage teilzunehmen, um mehr über die derzeitige und zukünftige Nutzung von Saatgut sowie dem Verständnis von Forstwirtschaft im Klimawandel zu erfahren.

In dem Projekt SUSTREE arbeiten acht Partnerinstitutionen aus sechs Ländern zusammen, die aus dem Bereich Herkunftsforschung und -züchtung kommen. Ziel der transnationalen Zusammenarbeit ist es, Strategien für einen länderübergreifenden Handel mit forstlichem Vermehrungsgut zu entwickeln, um die Anpassung unserer Wälder an den fortschreitenden Klimawandel zu unterstützen.

Mehr Infos zum Projekt: www.interreg-central.eu/sustree

(Wien, 31.5.2017)
Ansprechperson:
Magdalena Lackner, magdalena.lackner@bfw.gv.at / +43-1-87838 2102